Sonne, Fell und Frühling

Wasn Wetter! Endlich Sonne satt und kein jackenbedürftiges Wetter mehr. So habe ich auch glatt auf wärmende Daunenhülle verzichtet heute und bei der Kinderwagenrunde ein bisschen aber nur ein bisschen gebibbert. Und nur an den Armen. Ansonsten – Lagenlook. Roséfarbiges Top mit kurzen Ärmeln, darüber dünnes Strickjäckchen und darüber dickes Kunstfell. Es ist März. Das muss langen.

Oberteil: Zero. Strickjacke: Esprit, Cordhose: Esprit, Pumps: Buffalo, Fellweste: Esprit, Kette: Fossil

Spitzenblitzer…

…gibt es hier ganz automatisch. Das Shirt habe ich selten an, dabei habe ich es eigens gekauft, um es unter Blazer anzuziehen. Aber mit leichter Strickjacke geht’s auch. Dazu einen schwarzen Bindegürtel, damit alles an Ort und Stelle zusammengehalten wird und die schwarzen Lieblingsstiefel machen das Outfit komplett.


Jacke: Zara, Shirt: ?, Jeans: Only, Stiefel: Buffalo, Gürtel: Pimkie, Amrband: Bijou Brigitte

Oranje, Teil 2

Vor lauter Arbeit komm ich nicht mal mehr zum Hochladen meiner Bilder.
Dies also war das Mittwochs-Outfit. Die Stiefel sind ein paar Jahre alt und kommen wirklich nur zum Einsatz, wenn es schlotterkalt ist. Also diese Woche waren sie absolut gerechtfertigt.

Jeans: Only, Stiefel: ?, Rolli: Benetton, Pullunder: Street One, Schal: ?, Ring: Pilgrim, Kette: ?

Seriös…

…kann ich auch. Aber nur so halb. Ärmlig. Ausgerechnet in meiner Gruselfarbe BEIGE. Trotzdem mag ich den Möchtegern-Blazer gerne. Jeans und Leo-Schuhe dazu und schon ist das Bank-Azubi-Image verschwunden.

Blazer: H&M, Schuhe: kmb, Jeans: Only, Shirt: sOliver, Armreif: Künstlermarkt, Kette: Bijou Brigitte

Den Senf zum Cord…

…dazugegeben habe ich heute morgen. OK, das Wortspiel hinkt ein bisschen. Aber wenigstens nur das Wortspiel, denn ICH bin ganz solide unterwegs auf diesen neuen Stiefeletten. Ich fand solche Keilabsätze immer grottenhässlich. Bis ich sie im Schuhgeschäft aus reiner Verachtung anprobieren und feststellen musste, dass sie mir irgendwie richtig gut gefallen. Der Rest fällt schlicht aus heute, mir war nach gelb und Cord, das Goldkettelchen harmoniert ganz gut, fand ich.

Die lange Blogpause hier ist vorbei, das Bilder-Problem gelöst, der Fotograf wieder auf dem Damm und der Kleiderschrank meckerte eh schon, dass er nicht mehr vorgeführt wird. Also – auf ein neues, buntes Modejahr!

Hose: Esprit, Oberteil: sOliver, Kette: Bijou Brigitte, Gürtel: Only?, Schuhe: Diesel

Die kleine Meerjungfrau!

Dieser Pullunder – wenn man ihn so nennen mag – glitzerte mir vor über 12 Jahren entgegen. Die großen Pailletten erinnern mich an Schuppen und wenn ich mich bewege, raschelt es leise.  Die beige (JA ICH WEISS, BEEEIGE ;) ) Hose greift die Farbe des Pullunders wieder auf, der Gürtel setzt mit den Schuhen den farblichen Kontrast. Und fertig ist die kleine Meerjungfrau!

 

Ins Netz gegangen…

…sind mir diese Strümpfe neulich beim Einkaufen. Ich hatte sie daraufhin völlig in meiner Sockenschubladen vergessen und heute morgen wieder ausgebuddelt. Das Strickkleid ist ziemlich warm, ich hatte es diesen Herbst noch gar nicht an. Heute morgen war es endlich kalt genug für Rollkragen und Strickschick und der Blazer machte das ganze Ensemble Fortbildungs-tauglich.

Stiefel: Gabor, Strümpfe: Hudson, Kleid: edc, Blazer: Esprit collection, Ring: Konplott

Knappe, sattle er das Pferd…

OK, das outfit heute ist ein bisschen experimentell. Ich erklär’s Euch. Alles rankt sich um diesen Pullunder. Den mein Mann seit Kurzem im Schrank hat, der ihm aber nicht passt. (Wir haben ihn bei einer Tombola für einen guten Zweck gewonnen… :) )
Ich fand ihn kuschelig und hab ihn mit hohen Absätzen und einer feinen Bluse kombiniert, um ihm einen weiblichen Touch abzuringen. Meine Kollegen hat’s einigermaßen verwirrt. Von Buchhalter-Schick über Knappe bis hin zu „old granny“ war alles dabei. Dass meine Handtasche perfekt passt, interessiert natürlich mal wieder keinen. MÄNNER.

Stiefel: Buffalo, Hose: Street One, Bluse: EspritCollection, Pullunder: Jockey, Ring: Konplott, Kette: Bijou Brigitte, Tasche: Bree

Oranje!

Vielleicht hat mich das Holland-Spiel gestern beeinflusst. Ich mag die orange-roten Trikots ganz gern und meine bereits vorgestellte „Oberkörperstrumpfhose“ hat eine ähnliche Farbe. Heute morgen hatte ich Lust drauf. Dazu ein schwarzes T-Shirt, damit ich nicht gar so sehr nach Straßenbau aussehe und die gute alte Feincordhose. Ein bisschen Leo peppt die Mischung auf. Roaarrr… :)

Schuhe: kmb, Hose: Esprit, T-Shirt: H&M, Rollkragenpulli: Benetton, Schmuck: Bijou Brigitte, Gürtel: Vive Maria

Gülden!

OK, ich mag eigentlich kein beige. Aber dieser Blazer ist auch eher gülden als beige. Er glänzte mir vom Bügel entgegen und ich wollte ihm nicht widerstehen. Damit ich nicht zu sehr nach Weihnachtsgala aussehe, habe ich eine simple Jeans mit Schlag dazu kombiniert und ein weißes Top. Die Kette mit den schwarzen Perlen greift das Schwarz des Gürtels und der Schuhe nochmal auf. Und Blazer gehen im Büro eigentlich immer.

Hose: Pimkie, Schuhe: Buffalo, Gürtel: Esprit, Top: Benetton, Blazer: Esprit Collection, Kette: Bijou Brigitte

%d Bloggern gefällt das: