Farbtupfer bitte…

Lieber Frühling, ich wär dann soweit. Es ist März. Ich habe in gut zwei Wochen Geburtstag. Das mit dem Schnee ist jetzt echt ausgelutscht, ich hätte gerne grün und bunt und Sonne. Geht das? „Farbtupfer bitte…“ weiterlesen

„Das ist blau!“

…sagte die Verkäuferin neulich, als ich enttäuscht eine vermeintlich schwarze Kunstlederhose wieder zurück auf die Stange hängen wollte. Und siehe da – sie hatte völlig Recht. Ja wenn das so ist, dachte ich mir und kaufte kurzentschlossen dieses dunkelblaue Beinkleid. Dass ich ursprünglich losgezogen war, um ein Jeanshemd zu kaufen, tut nix zur Sache, ne? Die blaue Hose ist die neue Bluse.

„„Das ist blau!““ weiterlesen

Warme Füße!

Ich bin zugegebenermaßen ein High-Heel-Mädchen. Flache Schuhe gehen schon auch, aber eher zum Wandern oder zum Sport.
Bis mir diese Stiefel über den Weg ge…stiefelt sind.
Sie sind unförmig und klobig. Aber, und das ist unschlagbar, sie sind saubequem und vor allem WARM!

Kurz gesagt: Meine Füße fühlen sich darin, als wären sie schon im Bett. Warm, weich, kuschelig.
Und diese Stiefel sind auch der einzige Grund, warum ich die Eiseskälte nicht GANZ SO schrecklich finde.
Aber wirklich der einzige.

 7668831_2b94975ff9_m

 

7668832_88a6993b9f_m

7668833_62d3cba2e4_m

 

Spitzenblitzer…

…gibt es hier ganz automatisch. Das Shirt habe ich selten an, dabei habe ich es eigens gekauft, um es unter Blazer anzuziehen. Aber mit leichter Strickjacke geht’s auch. Dazu einen schwarzen Bindegürtel, damit alles an Ort und Stelle zusammengehalten wird und die schwarzen Lieblingsstiefel machen das Outfit komplett.


Jacke: Zara, Shirt: ?, Jeans: Only, Stiefel: Buffalo, Gürtel: Pimkie, Amrband: Bijou Brigitte

Oranje, Teil 2

Vor lauter Arbeit komm ich nicht mal mehr zum Hochladen meiner Bilder.
Dies also war das Mittwochs-Outfit. Die Stiefel sind ein paar Jahre alt und kommen wirklich nur zum Einsatz, wenn es schlotterkalt ist. Also diese Woche waren sie absolut gerechtfertigt.

Jeans: Only, Stiefel: ?, Rolli: Benetton, Pullunder: Street One, Schal: ?, Ring: Pilgrim, Kette: ?

Pink Panther

…zumindest ein bisschen. An diesem pinken Gürtel bin ich neulich nicht vorbei gekommen. Ich mag pink und finde die Farbe fröhlich und toll. Der Gürtel ist also ein Neuerwerb wohingegen das Halstuch eine lange Geschichte hat. Weil ich schon als kleines Mädchen rosa und pink super fand, habe ich mich in einem kleinen Kunsthandwerksgeschäft in diesen pinken Seidenschal verguckt. Meine Eltern haben dort Holzenten gekauft (ich erinnere mich noch ganz genau!) und ich musste unbedingt diesen pinken Schal haben. Er diente in meinem Jugendzimmer als Tischdecke, als Gardinendeko und als Schleife am Regal. Heute dient er als perfekte Ergänzung zu einem Gürtel. DAS hätte ich mir als kleines Kind auch noch nicht träumen lassen. Und es spricht für die Haltbarkeit des Schals, der schätzungsweise 20 Jahre alt ist.

 

„Guck mal querformatig…“ :)

Jeans: Levi’s, Stiefel: Buffalo, Shirt: H&M, Schal: Wie erwähnt steinalt aus einem kleinen Künstlerladen, Kette: ? Gürtel: ?

The bunter…

…the better. Ich war, wie ihr hoffentlich sehen könnt, beim Frisör. Der Plan war ein roter „Rand“ am … „Ufer meiner Frisur“ zu machen. Außen rum halt. Weil meine Haare aber dunkel getönt sind, wollte die rote Farbe nicht so recht halten. Doch, an den Ansätzen. Da sind sie feuerwehrrot. Ein bisschen sieht es jetzt so aus, als wäre ein Feuermelder zu nah ans Feuer gekommen. Rot unten, Spitzen verbrannt. Aber: Ich mag’s gerne. Und die Länge ist für mich traumhaft. Jetzt aber zu der Klamotte. Ich fand, was auf dem Kopf geht, geht auch beim Rest – Knallig unten, dunkel drüber. Und bequem ist der Rolli wie ein Schlafanzug. :) Was will frau also mehr.

Jeans: Only, Stiefel: Buffalo, Rolli: Benetton, Jacke. Zara, Kette: Bijou Brigitte, Armreife: 1. Künstlermarkt, 2. + 3. Bijou Brigitte

Achtung, Norweger!

Keke hatte ja große Bedenken, dass die Norweger-Strümpfe bescheiden aussehen würden. Nun ja. Ich weiß nicht, wie sie sie finden wird, mir jedenfalls gefallen sie ziemlich gut. Ebenso gut gefällt mir, dass ich ENDLICH einen roten Gürtel besitze. Man sollte nicht glauben, wie schwer es ist, einen solchen zu finden. Die Suche ist vorbei, ich besitze einen und er harmoniert ganz prima mit der Jeans-Shorts. Falls Euch das outfit bekannt vorkommt – „graue Maus reloaded“ war sehr ähnlich, nur war mir heute mehr nach Farbtupfer. Also, liebe Keke, Daumen hoch oder runter? :>>

 

Storchenbeine…

…hatte ich heute, als ich noch ohne Stiefel daheim rumrannte auf der Suche nach meinem gesamten Equipment. (Schlüssel, Jacke, Handy, Tasche…) Dabei sind die roten Socken äußerst kuschlig. Eigentlich sind es overknees, aber ich schieb sie gern unters Knie. Und nur wegen der Socken hat der rote Pulli heute mal wieder Ausgang.

Rock: edc, Pulli: Esprit, Strümpfe: Hudson, Stiefel: ?, Schal: Bijou Brigitte, Gürtel: Pimkie

Verschlumpft!

Heute morgen, als ich ausgeschlumpft aufgewacht war, kam mir ein besonders schlumpfiger Gedanke. Ich schlumpfte also zum Schrank und – verschlumpft noch eins – das Shirt war gewaschen und gebügelt und wartete schon ganz geschlumpft auf mich. Zusammen mit der Ganzkörperstrumpfhose in blau drunter und ner Jeans ist das ein äußerst bequemes Freitags-Outfit. Schlumpfig, ne? :>>

Shirt: Disney, Jeans: Only, Stiefel: Buffalo, Gürtel: Esprit, Rolli: Benetton

%d Bloggern gefällt das: