Farbtupfer bitte…

Lieber Frühling, ich wär dann soweit. Es ist März. Ich habe in gut zwei Wochen Geburtstag. Das mit dem Schnee ist jetzt echt ausgelutscht, ich hätte gerne grün und bunt und Sonne. Geht das?

Weil wir am Fuße der Alb wohnen, fühle ich mich wie zwischen zwei Klimazonen. Oben auf dem Berg ist tiefster Winter. Unten im Tal sind die Wiesen schneefrei, aber definitiv noch nicht frühlingsgrün sondern noch winterbraun. Was tut man gegen grau und Schnee? Richtig. Bunt anziehen.

Die rote Hose ist eine uralte Bekannte (zum Beispiel von hier), die Bluse noch viel älter. Ich kaufe ja dieses Jahr keine neuen Sachen, also kommen ganz viel alte Schätze wieder mal raus in den Schnee. Dass ich irgendwie wie die amerikanische Flagge aussehe, ist mir erst hinterher aufgefallen. Dass ich rot und blau für eine prima Kombi halte, war schon immer so. Allerdings waren die Haare damals noch wesentlich kürzer und dunkler.

Hose: Zara, Bluse: ?, Schal: Lieblingsstück, Stiefel: Oskar, Uhr: Michael Kors, Mantel: Desigual

Meine no-shopping-challenge war bisher überhaupt kein Problem für mich. Zwei Monate sind schon vorbei und ich habe es wirklich nicht vermisst. Allerdings stehe ich jetzt vor einer Frage: Am Samstag flatterte ein Gutschein über fünf Euro ins Haus. Das ist natürlich nicht die Welt, andererseits hatte ich in den Regeln bestimmt, dass Gutscheine nicht verfallen müssen. (Wer die Regeln und meine Beweggründe für mein Shopping-Verbot nochmal nachlesen will – hier entlang.) Ich werde dabei aber sicher nichts für nur fünf Euro finden, sondern werde mehr ausgeben. Ich hadere noch mit mir, ob ich soll oder nicht. Eigentlich „brauche“ ich nichts. Nur ein Jeanshemd steht seit geraumer Zeit auf meiner Wunschliste. Eine Alternative wäre, mir einen Gutschein zum Geburtstag zu wünschen, auf dass ich tatsächlich nur mit Gutschein einkaufen kann. Wie würdet ihr entscheiden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.