„Das ist blau!“

…sagte die Verkäuferin neulich, als ich enttäuscht eine vermeintlich schwarze Kunstlederhose wieder zurück auf die Stange hängen wollte. Und siehe da – sie hatte völlig Recht. Ja wenn das so ist, dachte ich mir und kaufte kurzentschlossen dieses dunkelblaue Beinkleid. Dass ich ursprünglich losgezogen war, um ein Jeanshemd zu kaufen, tut nix zur Sache, ne? Die blaue Hose ist die neue Bluse.

Ich mag das dunkle Blau am liebsten mit weiß, creme, rosé oder lachs kombiniert. Die Bluse ist eine alte Bekannte, das Halstuch auch. Die Weste übrigens auch. Und die Tasche auch. Und ich? Auch. Ha.

(Aber ich habe nur halb so viele Falten, wie die Hose, die eigentlich prima sitzt, steckt man sie morgens in aller Herrgottsfrühe nicht gerade in anders blaue Stiefel aus Mangel an passendem Schuhwerk. Manchmal habe ich einen ganzen Schuhschrank voll nix anzuziehen. Nur komm ich auf dem Bild grad vom Essen. Und deswegen guck ich so leidend. Und ja, ich muss dringend mal wieder zum Frisör. Man sieht den Ansatz. Aber hey, Augen runter, es geht um die Hose. Die ist schließlich neu. Und blau.)

Schuhe: Buffalo, Hose: Saint Tropez, Bluse: Vero Moda, Weste: Esprit, Tasche: Bree, Uhr: Michael Kors.

7 Antworten auf „„Das ist blau!““

  1. Für mich sieht die Hose ja schwarz aus. Oder dunkelgrau.

    Erwähnte ich schonmal, dass ich dich mit dunkleren Haaren sogar noch attraktiver fand?

    1. Aber wirklich lang sind sie ja auch nicht. Vielleicht fallen doch mal wieder ein paar Zentimeter. Aber grad nich. 🙂

      Wischmeyer ist fies! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.