Der kreative Super-GAU…

…steht mir mal wieder bevor. Ich höre schon sämtliche Alarmsirenen schrillen.
In meinem Urlaub wollte ich mich endlich mal wieder meiner kreativen Seite hingeben. Alle kleinen Projekte vollenden und bewerkstelligen, die ich schon so lange im Kopf habe. Wofür ich nie Zeit finde. Was ich immer auf den Urlaub verschiebe.
Auf meiner To-Do-Liste standen:
– ein Schlüsselbrett mit bunten Eulen drauf, die auf einer Stange, bzw. einem Ast sitzen, in der/dem sich die Haken befinden.
– Nähen! Ich besitze zwar eine Nähmaschine aber leider nicht die dazugehörige Ahnung, wie man sie bedient, geschweige denn, was sich damit alles machen lässt. Weil es mir leicht und praktisch erscheint, wollte ich Kissenbezüge nähen.
– ein Bild für unser Wohnzimmer. Da ist so ne fade leere Fläche über der Glotze. Und ich male ja sonst auch alles selbst.

Davon erledigt:
0

Nun ja. Immerhin habe ich heute mal Stoff gekauft. Und ich hab mir einen Überblick verschafft, wie man eine solche Hülle näht. Kann ja nicht so schwer sein. Geht ja immer nur geradeaus, ne?

Weil ich meinen Mann mit Dingen wie „besorg mir ein Brett und Haken“ gar nicht erst bemühen möchte, werde ich morgen, ganz im „selbst ist die Frau“-Gedanken, in den Baumarkt gehen und mich eindecken mit allem notwendigen Zeug.

Dann fehlt nur noch das Bild. Aber Freitage sind ja lang.

Ihr ahnt es sicher schon. Es wird Freitagabend werden und ich werde hier sitzen inmitten von angefangenen Dingen, voller Farbe und Stoffschnipseln und NIX wird fertig sein. Aber hoffentlich bin ich dann wenigstens glücklich…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.