Pink und Karamell

Inspiriert von der lieben Bloggerin Dana (www.fashion.onblog.at) war die Entscheidung heute morgen schnell gefällt – pink und Karamell. Die Hose ist eine alte Bekannte, der Rolli vermutlich auch. Manchmal habe ich einfach pinke Tage. Und genieße sie.

Hose: H&M, Gürtel: ? Pulli: only, Schuhe: Diesel

Lass die Sonne in Dein Herz….

….und das Gelb auf Deinen Pullover! Dieses etwas längere Exemplar wird immer dann rausgeholt, wenn ich das Gefühl habe an „Unter-Sonnung“ zu leiden. Bei Schmuddel-Grau-Bähwetter. Weil mich gelb eigentlich blass macht, habe ich ein etwas dunkleres Halstuch dazu getragen, das eine „Brücke“ zwischen Gesicht und Gelb bildet. Der Gürtel greift den Farbton nochmal auf und Jeans gehen ja eh immer.

Jeans: Only, Schuhe: Diesel, Shirt: Only, T-Shirt drunter. H&M, Halstuch: Street One, Gürtel: Street One, Armband: ?

Kuschelig…

…warm ist dieses dunkelgrüne Cape. Und auch wenn ich mich immer ein bisschen fühle wie die Försterin aus Kurpfalz, ist es ein prima Winter-im-Büro-Stück. Ich friere nämlich nicht, wenn meine Schultern warm sind. Das einzig unpraktische ist, damit in eine Jacke zu schlüpfen. Dazu muss man das Cape hochraffen und wie einen Schal tragen, was ein bisschen aufgeblasen aussieht. Aber was tut man nicht alles für warme Schultern. :)

Schuhe: Diesel, Jeans: Only, Gürtel: Esprit, Shirt: sOliver, Cape: Benetton, Armreif: Bijou Brigitte

Den Senf zum Cord…

…dazugegeben habe ich heute morgen. OK, das Wortspiel hinkt ein bisschen. Aber wenigstens nur das Wortspiel, denn ICH bin ganz solide unterwegs auf diesen neuen Stiefeletten. Ich fand solche Keilabsätze immer grottenhässlich. Bis ich sie im Schuhgeschäft aus reiner Verachtung anprobieren und feststellen musste, dass sie mir irgendwie richtig gut gefallen. Der Rest fällt schlicht aus heute, mir war nach gelb und Cord, das Goldkettelchen harmoniert ganz gut, fand ich.

Die lange Blogpause hier ist vorbei, das Bilder-Problem gelöst, der Fotograf wieder auf dem Damm und der Kleiderschrank meckerte eh schon, dass er nicht mehr vorgeführt wird. Also – auf ein neues, buntes Modejahr!

Hose: Esprit, Oberteil: sOliver, Kette: Bijou Brigitte, Gürtel: Only?, Schuhe: Diesel

Knappe, sattle er das Pferd…

OK, das outfit heute ist ein bisschen experimentell. Ich erklär’s Euch. Alles rankt sich um diesen Pullunder. Den mein Mann seit Kurzem im Schrank hat, der ihm aber nicht passt. (Wir haben ihn bei einer Tombola für einen guten Zweck gewonnen… :) )
Ich fand ihn kuschelig und hab ihn mit hohen Absätzen und einer feinen Bluse kombiniert, um ihm einen weiblichen Touch abzuringen. Meine Kollegen hat’s einigermaßen verwirrt. Von Buchhalter-Schick über Knappe bis hin zu „old granny“ war alles dabei. Dass meine Handtasche perfekt passt, interessiert natürlich mal wieder keinen. MÄNNER.

Stiefel: Buffalo, Hose: Street One, Bluse: EspritCollection, Pullunder: Jockey, Ring: Konplott, Kette: Bijou Brigitte, Tasche: Bree

Kurz und gut!

Der Rock war mir eigentlich immer ein bisschen heikel-kurz fürs Büro. Heute war mir allerdings dann doch danach. Und ich muss sagen, dass ich mich auch ganz wohl fühle damit. Ich hab ihn schon einige Jahre und sehr selten an. Auf der Fahrt ins Büro überlegte ich mir, ob das wohl so ne gute Idee war heute, denn die Bäume waren glitzrig weiß gefroren und wir hatten Minusgrade. Heute mittag aber zeigte sich dann doch die Sonne und es ist sehr angenehm draußen. Vor allem wenn man bedenkt, dass wir NOVEMEBER haben!

Schuhe: Buffalo, Rock: Street One, Pulli: Esprit, Gürtel: Diramode, Kette: ?

Mein Goldstück!

Der Casual Friday kommt glaub ich aus der Bankenbranche. Ich könnte jeden Tag anziehen was ich mag, aber trotzdem denk ich Freitags manchmal, ach heute muss es besonders bequem sein, ist ja Freitag.
So also auch heute. Alte Lieblingsjeans, bequeme Boots, weißes T-Shirt und meine kuschlige Strickjacke, die warm ist und ein bisschen gülden glitzert. Der Schal hält den Hals warm, damit die Gedanken schön zirkulieren können. Oder so. Habt ein schönes Wochenende!

 

Hose: Only, Stiefel: ?, T-Shirt: Esprit, Jacke: Esprit collection, Gürtel: ?, Tuch: pieces

Schoko & Caramel

Mal wieder Montagmorgen. Mal wieder bin ich planlos. Ziehe den Rock aus dem Schrank, überhöre den Wetterbericht geflissentlich, greife nach einem blauen Oberteil und wähle die Kette dazu aus. Laufe dreimal am Spiegel vorbei und jedesmal stört mich etwas. Blau. Geht gar nicht. Ich addiere eine braune Weste. Besser. Aber irgendwie… fünf Minuten später: ich suche Schuhe. Leo? Neee. Schwarz? Neee. Oh! Ich hab doch meine allseits einsetzbaren Superstiefel! Und dazu hätt ich einen Rolli, der besser passt. Also noch mal alles umgekrempelt. Geblieben ist die blaue Kette, die nicht wirklich dazu passt. Und die rote Jacke hing beim Chef im Büro (mein ausgelagertes Jackendepot) und war immer noch harmonischer als meine schwarze Lederjacke. Was soll ich sagen. Ich fühle mich ein bisschen wie eine Sechziger-Version von Fräulein Rottenmaier. Aber im Prinzip ganz gut. :)

Pulli: VeroModa, Jacke: sOliver; Rock: sOliver, Stiefel:Buffalo, Kette & Ring: Pilgrim

 

Eine Bauchentscheidung…

…und ihre Konsequenzen. Angeregt durch Sigrun-Beates Schuhblog (www.schuhobsession.blog.de) hatte ich die Idee, meinen persönlichen was-hatte-ich-heute-an-Blog ins Leben zu rufen.
Und widerspreche mir gleich selbst – denn dieses Outfit ist von gestern. Aber für ein aktuelles DailyDress-Bild ist es einfach zu spät. :)

stiefel2neu

Kleid: H&M, Stiefel, Gürtel: einige Jahre alt, keine Ahnung ;)