Ich bin kein Bonbon!

Und ich will auch nicht aussehen wie eines!
Im September wird eine gute Freundin von uns kirchlich heiraten. Gut, bis dahin ist noch ein bisschen Zeit, aber ich hatte eben heute Lust, nach einem passenden Kleid zu gucken. Kann ja so schwer nicht sein.
Dachte ich. Weit gefehlt. Zwar gab es jede Menge Kleider, aber eines so gräuslich wie das andere. Ich hätte mich entweder für Modell „Lang, gerade, schwarz, strassverziert, samtig und beerdigungstauglich“ entscheiden können, oder für „rosa-türkis-plastikfarbig mit Pailletten und riiiiesiger Schleife am Popo“.
Ich will aber weder aussehen wie ein Sargnagel, noch wie sanduhrgeformtes Stück Zuckerwatte. Schließlich heißt mein Freund auch nicht Ken. Nur gut, dass bis September noch ein bisschen Zeit bleibt. Ich werde sie dringend brauchen, fürchte ich…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.