Verkäuferinnen…

…sind schon ganz besondere Menschen.
Gestern habe ich in der Mittagspause versucht, ein Paar hohe Schuhe zu kaufen für mein langes Kleid für die Hochzeit unseres Trauzeugen am Samstag. Im ersten Laden waren die Verkäuferinnen derart in die Diskussion vertieft, wer denn nun wann Pause mache, dass sie leider keine Zeit für mich hatten. Ich habe dann eben die Regale abgeschritten, festgestellt, dass die höchsten Schuhe rund 5 cm Absatz hatten (quasi nix also ) und bin wieder gegangen.
Im zweiten Geschäft habe ich keine Beratung erwartet und bin auch nur an den gelben Schachteln entlang gegangen, um mich zu vergewissern, dass auch diesmal nichts für mich dabei ist.
Im dritten und letzten Geschäft endlich hat sich die Verkäuferin um mich gekümmert. Und wie.
Welche Farbe denn das Kleid habe? Dunkeltürkis? Schwarz gehe ja dann auf keinen Fall. Viel zu Dunkel. Außerdem, Samstag? Bitte?? Ich sei ja wohl viel zu spät dran. Ich solle beige Schuhe suchen. Und dann darauf achten, dass ich dann auch ne beige Tasche trage. Und hellen Schmuck. Aber nein, beige Pumps habe sie leider nicht.
Äh… ja. Danke für die Belehrung.
Ich habe meinem Mann eine passende Krawatte gekauft. Jetzt muss eben er als Accessoire herhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.