Schei* Technik…

…fluchte ich gestern vor mich hin. Als ich in Vorfreude auf den Feierabend in die Tiefgarage zu meinem gelben Flitzer eilte und mit diesem zwei Minuten später vor geschlossenem Rolltor stand, das sich auch nach gutem Zureden und nach Betätigens aller Knöpfe nicht öffnen wollte.
Ein herbeigerufener Techniker (umdrehen, zurückfahren, parken, drei Stockwerke hochspurten, telefonieren) versicherte, sich gleich auf den Weg zu machen. Ein lieber Kollege wollte sich das Malheur parallel dazu ansehen. Und kam mit der frohen Botschaft zurück – Tor ist offen. Geht zwar nicht mehr zu, ist aber immerhin offen. Bei meinem zweiten Anlauf (Telefonat mit dem Techniker ergab, dass dieser schon auf dem Weg ist, drei Treppen runter, Garagentür auf) musste ich leider feststellen – Tor ist wieder zu. Der herbeieilende Techniker schließlich spart sich dankenswerterweise Kommentare über die unheilige Verbindung von Frau und Technik und erklärt mir „chchadd eifach Wackla.“ Und gibt dann etwas nebensächlich zu Protokoll „dass fieleicht Kollege chchadd vergesse Notaus aussumache.“
Ahso. Sesam öffne Dich. Wenn auch auf Umwegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.