Ne ungerechte Welt…

…ist das doch. OK, Menschen machen Fehler. Ich habe Achtung vor denen, die Fehler einräumen.
Aber wie kann es sein, dass ein Amt sagen kann – wir verstehen Ihre Lage, wir geben zu, dass wir einen Fehler gemacht haben, Sie sind nicht richtig informiert worden, dennoch können wir rückwirkend nichts mehr für Sie tun?

Es geht um eine ehemalige Mitarbeiterin, ich hatte davon erzählt, und ihren verzweifelten Versuch, sich Arbeit zu beschaffen. Sie ist dafür ins Ausland gegangen, weil sie im englischsprachigen Raum viel bessere Chancen hat. Für diese Zeit hat sie überhaupt kein Geld bekommen, weil die Vermittlerin sich weigerte, mit mir Kontakt aufzunehmen, OBWOHL ich eine Vollmacht habe, OBWOHL ich meine Karte zu den Unterlagen gelegt habe und OBWOHL ich in einem Brief, den sie dabei hatte, darum gebeten hatte.
Ich wurde an die Hotline verwiesen, bei der mir bei drei Anrufen von drei Gesprächspartnern drei verschiedene Versionen vorgetragen wurden.
Meine Vollmacht wurde bei der Poststelle verschlampt, ihr Einspruch wurde mit falscher Begründung abgelehnt. Und trotzdem heißt es „Wir können leider daran nichts mehr ändern.“

Scheiß Paragraphenreiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.