„Liebe Kunden…

…probieren Sie die Zwiebel-Knoblauch-Nuss-Salami an unserer Frischetheke, nur 13 Euro 76 das Kilo. Haben Sie Lust auf Salat? Tomaten aus Holland sind frisch eingetroffen…“

Sowas hört ihr beim Einkaufen? Dann gehen wir offenbar nicht ins selbe Geschäft. Heute morgen. Ich griff gerade nach einer Packung Küchenrolle, als die Dudelmusik ( zu der Hannah übrigens im Takt mitschaukelt, weswegen wir uns meist schlingernd vorwärts bewegen) mit einem Knarzen unterbrochen wurde. Eine Frauenstimme sagte: „Kaninchen gehören zu den beliebtesten Haustieren. Mit ihrem weichen Fell sind sie optimale Kuschelfreunde für Kinder, aber auch Erwachsene haben Freude an den possierlichen Nagern. Einen dick mit Heu eingestreuten Boden auf einer Schicht Sägespäne mögen sie am liebsten.“ Knarz. Dann ließ Celine Dion die Titanic untergehen. Während ich über die Anschaffung eines Kaninchens nachdachte, knarzte es erneut. „Wussten Sie schon? Viele Menschen klagen nach dem Aufstehen über Nackenschmerzen. Schuld daran ist oft eine unpassende Matratze. Auch eine Nackenrolle kann oft bereits Abhilfe schaffen. Sollten die Schmerzen anhalten, ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen.“ Knarz. Elvis Presley, der sich mir als Teddybär anpries. Knarz. „Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür. Weil die Tage kürzer werden und die Dunkelheit vielen auf die Stimmung schlägt, empfehlen Ärzte, täglich an die frische Luft zu gehen. Tageslicht wirkt stimmungsaufhellend und ein Spaziergang kurbelt den Kreislauf an.“ Knarz.
Ich bleibe ratlos am Klopapier stehen. Was will mir die Frau denn verkaufen? Weder Karnickel noch Matratzen finden sich im Sortiment. Lebensberatung beim Gemüsekauf?
Oder verstecken sich womöglich geheime Botschaften in den Ansagen? Habe ich etwa Hasenstreu statt Toilettenpapier gekauft? An der Kasse vor mir dann der erste Anhaltspunkt: eine ältere Dame legt einen eingeschweißten Pack „Einstreu für Nager und Kleintiere“ aufs Band. Gerade als ich sie fragen will, ob sie nicht lieber Toilettenpapier… sagt sie zur Kassiererin: „… Soweit gut, wenn nur mein Nacken nicht wäre. Ich weiß gar nicht, was ich noch machen soll…“
Tja. Zuhören beim Einkaufen. Die lieben nicht nur Lebensmittel, sondern auch schlaue Ratschläge!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.