Wach.

Es ist Sommer, es ist heiß. Das Leben dümpelt so vor sich hin. Ich habe seit gestern blöde Kopfschmerzen, vermutlich bekommt mir die Hitze einfach nicht. Oder das Ozon. (Was macht eigentlich das Ozonloch? In meiner Kindheit und Jugend war das DAS Thema. Jetzt hört man nix mehr … )

Heute morgen dann – aufgewacht UNTER DER DECKE. Wer hat mich heute Nacht zugedeckt? Mein erster Weg führte mich unter die Dusche. Ich wartete auf eine Nachricht meines Mannes und ahnte schon vorher, dass sie nicht so ausfallen würde wie gewünscht. Ich sollte Recht behalten. Aber hey. Es wird schon seinen Grund haben. (Kryptisch, ich weiß. Aber mehr mag ich einfach nicht sagen.)

Der Mittagsschlaf tat mir nicht wirklich gut, weil mein Kreislauf danach nicht mehr existent war. Aber irgendwann nahm auch der seine Arbeit wieder auf.

Als dann allerdings ein Brief vom Doc in meinem Briefkasten lag (der mir sonst nie schreibt), befiel mich Optimisten doch leichte Panik. Den Satz „… besteht kein Grund zur Beunruhigung“ hätte sie ruhig mal AUF den Umschlag drucken können.

Insofern: Lasst uns das Leben lieben und jeden Tag genießen. Gesundheit ist ein hohes Gut und manchmal ist es gut, daran erinnert zu werden. Morgen geht’s erstmal mit einem meiner Lieblingsmenschen Frühstücken. Alles andere wird sich finden.

Und Euer Dienstag so?

Eine Antwort auf „Wach.“

  1. Hey,
    hier gab es tatsächlich eine Warnung wegen zu hoher Ozonwerte. Man solle drin bleiben und den Kindern viel zu trinken geben. 🙂 Echt.
    Und heute ist es so kalt, dass ich Handschuhe auf dem Rad hätte gebrauchen können. Tz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.