Gelb, gelber, Gelbsucht!

Wenn das Leben Dir eine Zitrone schenkt, mach daraus Limonade. Eigentlich steh ich ja nicht so auf abgedroschene Sätze. Aber nachdem ich letzte Woche so gemeckert habe, hat sich das Universum just heute berappelt und mich per Mail aufgemuntert. (Immer noch kryptisch, bald kann ich Euch mehr verraten!)

Weil mich die Zitrusfrüchte trotz aller blöden Sprüche begeistern, widme ich ihnen heute einen ganzen Blogpost. Ich kredenze Euch heute zitronigen Tee, einen zitronigen Kuchen und zitronige Untersetzer. Weiterlesen

Rückblick… Wenn’s nur endlich Frühling wär…

Im Frühling hat mir der Sommer noch gefehlt… jetzt freu ich mich auf den Herbst!

Ein kleiner Rückblick…

 

Ein bisschen Frühlingsfarben helfen da vielleicht. Schnee hatten wir ja fast überhaupt keinen, aber so richtig will die Sonne auch noch nicht. Das heutige Outfit (speziell das Ohne-Strümpfe-sein) ist also eher ein was-ich-anhätte-wenn-schon-Frühling-wäre-Outfit. Allerdings war’s drin nebem unserem Esszimmerofen durchaus frühlingshaft… :)

Jeans: Esprit, Schuhe: Buffalo, Bluse: Vero Moda, Uhr: Michael Kors, Kette: Bijou Brigitte

Oranje, Teil 2

Vor lauter Arbeit komm ich nicht mal mehr zum Hochladen meiner Bilder.
Dies also war das Mittwochs-Outfit. Die Stiefel sind ein paar Jahre alt und kommen wirklich nur zum Einsatz, wenn es schlotterkalt ist. Also diese Woche waren sie absolut gerechtfertigt.

Jeans: Only, Stiefel: ?, Rolli: Benetton, Pullunder: Street One, Schal: ?, Ring: Pilgrim, Kette: ?

The bunter…

…the better. Ich war, wie ihr hoffentlich sehen könnt, beim Frisör. Der Plan war ein roter „Rand“ am … „Ufer meiner Frisur“ zu machen. Außen rum halt. Weil meine Haare aber dunkel getönt sind, wollte die rote Farbe nicht so recht halten. Doch, an den Ansätzen. Da sind sie feuerwehrrot. Ein bisschen sieht es jetzt so aus, als wäre ein Feuermelder zu nah ans Feuer gekommen. Rot unten, Spitzen verbrannt. Aber: Ich mag’s gerne. Und die Länge ist für mich traumhaft. Jetzt aber zu der Klamotte. Ich fand, was auf dem Kopf geht, geht auch beim Rest – Knallig unten, dunkel drüber. Und bequem ist der Rolli wie ein Schlafanzug. :) Was will frau also mehr.

Jeans: Only, Stiefel: Buffalo, Rolli: Benetton, Jacke. Zara, Kette: Bijou Brigitte, Armreife: 1. Künstlermarkt, 2. + 3. Bijou Brigitte

Lachsersatz…

…kennt ihr das? Ich habe mich ja immer gefragt, warum man Lachs ersetzen muss. Und womit. Aber ihr kennt sicher das rotgefärbte fischige Zeug, das eben kein Lachs ist, aber wie solcher daherkommt. So eine ähnliche Farbe hat diese Bluse. Und weil sie so undefinierbar ist, habe ich kurzerhand alles hinzugefügt, was so ähnlich ist. Gürtel, Schal, Schuhe, Ring. Fertig ist der Fisch. 🙂

Jeans: Only, Schuhe: Buffalo, Bluse: VeroModa, Ring: Pilgrim, Schal: Pieces

Die kleine Meerjungfrau!

Dieser Pullunder – wenn man ihn so nennen mag – glitzerte mir vor über 12 Jahren entgegen. Die großen Pailletten erinnern mich an Schuppen und wenn ich mich bewege, raschelt es leise.  Die beige (JA ICH WEISS, BEEEIGE ;) ) Hose greift die Farbe des Pullunders wieder auf, der Gürtel setzt mit den Schuhen den farblichen Kontrast. Und fertig ist die kleine Meerjungfrau!

 

Oranje!

Vielleicht hat mich das Holland-Spiel gestern beeinflusst. Ich mag die orange-roten Trikots ganz gern und meine bereits vorgestellte „Oberkörperstrumpfhose“ hat eine ähnliche Farbe. Heute morgen hatte ich Lust drauf. Dazu ein schwarzes T-Shirt, damit ich nicht gar so sehr nach Straßenbau aussehe und die gute alte Feincordhose. Ein bisschen Leo peppt die Mischung auf. Roaarrr… :)

Schuhe: kmb, Hose: Esprit, T-Shirt: H&M, Rollkragenpulli: Benetton, Schmuck: Bijou Brigitte, Gürtel: Vive Maria

Mein Goldstück!

Der Casual Friday kommt glaub ich aus der Bankenbranche. Ich könnte jeden Tag anziehen was ich mag, aber trotzdem denk ich Freitags manchmal, ach heute muss es besonders bequem sein, ist ja Freitag.
So also auch heute. Alte Lieblingsjeans, bequeme Boots, weißes T-Shirt und meine kuschlige Strickjacke, die warm ist und ein bisschen gülden glitzert. Der Schal hält den Hals warm, damit die Gedanken schön zirkulieren können. Oder so. Habt ein schönes Wochenende!

 

Hose: Only, Stiefel: ?, T-Shirt: Esprit, Jacke: Esprit collection, Gürtel: ?, Tuch: pieces

Colour your life!

Pastell war gestern. Heute war mir nach „Crash-Boom-Bang-Pow-Wow“-Farben. So entsetzt wie mich die Leute angucken, habe ich die richtige Wahl getroffen. Ich wollte immer mal rot mit rot kombinieren, aber ich habe heute morgen so sehr nach Tomate ausgesehen, dass der Plan eine kleine Änderung erfuhr. Ich bin in der Farbpalette geblieben, aber habe ein bisschen variiert. Der Pulli ist mindestens 10 Jahre alt. Manchmal zahlt sich Unentschlossenheit beim Wegwerfen aus.
Nur der Sehnerv des Fotografen wurde nicht verschont. Er starb mit einem hörbaren Knistern beim Blick durch die Linse… :>>

Schuhe: Buffalo, Hose: Zara, Gürtel: H&M, Pulli: Benetton, Kette & Anhänger: Thomas Sabo, Jacke: Benetton

Das Prilblümchen

„Bist Du sicher, dass das keine Warnweste ist?“ fragte mich ein Kollege vor zwei Tagen beim Blick in meine Einkaufstüte. Gut, ich gebe zu, dass die Farbe hinkommt. Und das zweite lustige Merkmal dieses Rollkragenpullis ist die Größe – One Size. Egal ob man Konfektionsgröße 34 oder 42 habe, meinte die Verkäuferin, der Pulli würde immer passen. Das Material fühlt sich an wie eine sehr dicke Strumpfhose und ist genau so elastisch. Trägt sich jedenfalls sehr angenehm. Weil ich Kontraste mag und weil ich einen Schal habe mit orangenen und violetten Punkten drauf, befand ich den lila Pulli als passende Ergänzung zur Oberkörperstrumpfhose. Letztlich ist der Schal dann zu Hause geblieben. Und ich fühl mich heut einfach ein bisschen wie ein Prilblümchen.

Schuhe: Buffalo; Jeans: Only, Gürtel: ?, Ring: Pilgrim, Rollkragenpulli: Benetton, Pulli: StreetOne