Seriös…

…kann ich auch. Aber nur so halb. Ärmlig. Ausgerechnet in meiner Gruselfarbe BEIGE. Trotzdem mag ich den Möchtegern-Blazer gerne. Jeans und Leo-Schuhe dazu und schon ist das Bank-Azubi-Image verschwunden.

Blazer: H&M, Schuhe: kmb, Jeans: Only, Shirt: sOliver, Armreif: Künstlermarkt, Kette: Bijou Brigitte

The bunter…

…the better. Ich war, wie ihr hoffentlich sehen könnt, beim Frisör. Der Plan war ein roter „Rand“ am … „Ufer meiner Frisur“ zu machen. Außen rum halt. Weil meine Haare aber dunkel getönt sind, wollte die rote Farbe nicht so recht halten. Doch, an den Ansätzen. Da sind sie feuerwehrrot. Ein bisschen sieht es jetzt so aus, als wäre ein Feuermelder zu nah ans Feuer gekommen. Rot unten, Spitzen verbrannt. Aber: Ich mag’s gerne. Und die Länge ist für mich traumhaft. Jetzt aber zu der Klamotte. Ich fand, was auf dem Kopf geht, geht auch beim Rest – Knallig unten, dunkel drüber. Und bequem ist der Rolli wie ein Schlafanzug. :) Was will frau also mehr.

Jeans: Only, Stiefel: Buffalo, Rolli: Benetton, Jacke. Zara, Kette: Bijou Brigitte, Armreife: 1. Künstlermarkt, 2. + 3. Bijou Brigitte

Haarige Sache – reloaded

Die liebe Frau Sahnepudding hat heute übers Frisörwesen im Allgemeinen und über ihr lasches Haar im Besonderen lamentiert.
Angeregt dadurch war ich unterwegs auf meiner Lieblingsseite, wenn’s um neue Frisuren geht.
Ich habe nämlich heute Abend nen Termin und ich denke, das wird dabei rauskommen:

http://www.frisurenkatalog.eu/images/frisuren-2012-trends-colour-shots-j7-22.jpg

Was meint ihr?

Achtung, Norweger!

Keke hatte ja große Bedenken, dass die Norweger-Strümpfe bescheiden aussehen würden. Nun ja. Ich weiß nicht, wie sie sie finden wird, mir jedenfalls gefallen sie ziemlich gut. Ebenso gut gefällt mir, dass ich ENDLICH einen roten Gürtel besitze. Man sollte nicht glauben, wie schwer es ist, einen solchen zu finden. Die Suche ist vorbei, ich besitze einen und er harmoniert ganz prima mit der Jeans-Shorts. Falls Euch das outfit bekannt vorkommt – „graue Maus reloaded“ war sehr ähnlich, nur war mir heute mehr nach Farbtupfer. Also, liebe Keke, Daumen hoch oder runter? :>>

 

Storchenbeine…

…hatte ich heute, als ich noch ohne Stiefel daheim rumrannte auf der Suche nach meinem gesamten Equipment. (Schlüssel, Jacke, Handy, Tasche…) Dabei sind die roten Socken äußerst kuschlig. Eigentlich sind es overknees, aber ich schieb sie gern unters Knie. Und nur wegen der Socken hat der rote Pulli heute mal wieder Ausgang.

Rock: edc, Pulli: Esprit, Strümpfe: Hudson, Stiefel: ?, Schal: Bijou Brigitte, Gürtel: Pimkie

Schmucklos

…gibt’s mich heute. Außer Ehering ist nix besonders Zierendes an mir heute. Allein die Bluse schimmert ein wenig. Und das reicht manchmal auch. Ich hab das Stück vor etwa 4 Jahren gekauft und es war ein relativ spontaner Kauf. Dieselbe Variante gab es, trügt mich meine Erinnerung nicht, noch in einem Caramel-Ton (BEIGE!) und ich sah darin sterbenskrank aus. Klar, dass ich mich für anthrazit entschieden habe. Je länger ich DailyDress bestücke mit neuen Bildern, desto mehr fällt mir auf – ich habe seit Beginn noch kein outfit zweimal genau so getragen. Mal sehen, wie lange ich noch mischen kann. :)

Hose: Esprit, Bluse: Esprit, langärmliges Shirt: H&M, Gürtel: Vive Maria, Ballerinas: Buffalo

Der Inbegriff von klassisch und simpel…

…ist für mich ein schwarzer Rollkragenpulli. Geht immer, passt immer. Heute morgen war mir kalt und da ich ja nicht immer, wie Sigrun ganz richtig bemerkte, im Blüschen rumrennen kann, hab ich mich für schwarz und warm entschieden. Damit es nicht ganz nach Beerdigung aussieht, kam der grasgrüne Gürtel dazu, die neue silberne Armspange und das ganze garniert mit einem grünen Kleeblatt für das kleine Quäntchen Glück.

Jeans: Only, Gürtel: ?, Schuhe: Buffalo, Armspange: Künstlermarkt, Kette: Thomas Sabo, Pulli: sOliver

 

Kleidsam

„Kleider kleiden Dich“, befand mein Lieblingskollege gestern. Als ich keines anhatte. Ich habe den Wink verstanden und heute wieder eins angezogen. Dem Wetter entsprechend – grau in grau. Hauptsache ein sonniges Gemüt, ne?

gra

Kleid: edc, Oberteil: H&M, Armband und Kette: Bijou Brigitte, Stiefel: Buffalo, Gürtel: Mama

Simply green

Mir war gestern eher nach schlicht und schnell als nach tuffig und besonders zumute.
Ich hab mich also für das grüne Blüschen entschieden, das mir im Sommer oft Gesellschaft leistete.
Mit den flachen Ballerinas allerdings fand ich mich dann allerdings fast ein bisschen zu schlicht. Vor allem aber zu klein. Boah, was sind meine Kollegen in Wirklichkeit große Jungs!

 

 

Hose: edc, Schuhe: Buffalo, Bluse: VeroModa, schwarzes Oberteil: Benetton, Gürtel: Esprit; Kette: Künstlermarkt

 

Gestreift und Geblümelt!

Ganz schön gestreift schau ich heute aus der Wäsche. Das Kleid ist ein weicher Jersey-Stoff, und ungeheuer bequem. Normalerweise trage ich eine schwarze Jacke dazu, aber heute morgen war die nicht auffindbar. Da geht auch mal blau. Kette und Ring sind allseits bekannt, die Stiefel auch. Und die Strumpfhose bringt ein bisschen das Blümchen-Image zurück.

Kleid: H&M, Strümpfe: H&M, Jacke: Zara, Ring: Konplott, Kette: Künstlermarkt, Stiefel: Bufflao, Gürtel: Mamas Fundus.