Ein Samstag, wie er sein soll…

…steht mir bevor. Die Tatsache, dass Herr Venus nicht zu Hause ist, stellt die einzige Ausnahme dazu dar, ich hab ihn ja gern um mich. Aber geht halt nicht heute.
Ich hab also ausgeschlafen bis zehn, genieße grade eine Tasse in Gesellschaft des Bloglands, schwing mich gleich unter die Dusche, werde dann noch ein bisschen Staubsaugen und die restlichen Haushaltspflichten erledigen. Dann Lebensmittel einkaufen und mir was Leckeres kochen. Und dann? Um drei werde ich meine „kleine“ Cousine treffen, die ewig meine Kleine sein wird, auch wenn sie 24 ist. Ein Eiskaffee um ihren neuen Job zu feiern und ihren Umzug in eine andere Stadt. Ach. Alle werden sie flügge… Und dazwischen? Ich könnte lesen. Oder an meinem Magazin herumwurschteln. Oder telefonieren. Spazierengehen. Über den Urlaub im August nachdenken. Ein Projekt, das ich mit einem meiner Lieblingskollegen auf die Beine stellen will, skizzieren. Oder oder oder?
Was ist denn ein perfekter Samstag? Er erscheint mir immer dann am erstrebenswertesten, wenn grade Montag ist. Oder Sonntagabend. Was macht der Rest vom Blogland heute so?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.