Lesestoff, Neuzugänge

 

Manchmal gehe ich mit einem Plan in die Buchhandlung. Ich lasse mich gerne von Freunden oder auch von Lieblingsblogs inspirieren, wenn es um Neues für meine Leseliste geht. Aber manchmal steht mir der Sinn auch einfach nach BÜCHERBÜCHERBÜCHER. Dann greife ich auf gut platzierten Verkaufstischen zu, lasse mich von Klappentexten überzeugen oder suche mir was von der Bestsellerliste aus. Und manchmal greife ich zu einem Autor, den ich bereits kenne. 

So kam ich zu diesen Büchern. Ich hatte davor schon einiges von Martin Suter gelesen und mag seine schnörkellose Schreibe, seinen feinen Humor und sein Erzähltempo.

Begonnen habe ich mit „Allmen und der rosa Diamant“. Das ist der zweite Fall eines ungewöhnlichen Ermittlerduos, bestehend aus einem heimlich verarmten Lebemann, der nur wenig so gut beherrscht, wie die noble Fassade zu wahren, und seinem einzigen verbliebenen Angestellten, einem bescheidenen und klugen Südamerikaner ohne Aufenthaltserlaubnis. Die beiden haben es sich zur Aufgabe gemacht, wertvolle Kunstobjekte zu finden, kommen so im Verlauf der bisher erschienenen Bänden zu Geld und werden Geschäftspartner. Sehr gelungen finde ich die Idee, einen Möchtegern und seinen Butler als Ermittlerduo auftreten zu lassen. Der eine ist stets bemüht, niemanden merken zu lassen, dass er eigentlich von der Hand in den Mund lebt (und das nicht immer mit legalen Mitteln), der andere muss aufpassen, nicht aufzufallen, weil er eigentlich gar nicht da sein dürfte. Beide trennt eine höfliche und respektvolle Distanz voneinander, beide verbindet ihr kriminalistisches Gespür und die gemeinsamen Geldsorgen. Wer einen blutigen Pageturner erwartet, wird enttäuscht sein. Wer einen unterhaltsamen Kriminalfall mit feinsinnigem Humor liebt, ist mit dieser Reihe gut bedient.

Die Bücher von Martin Suter sind im Diogenes Verlag erschienen, bisher:

Allmen und die Libellen

Allmen und der rosa Diamant

Allmen und die Dahlien

Allmen und die verschwundene Maria

 

Und jetzt: Pscht. 🙂

2 Antworten auf „Lesestoff, Neuzugänge“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.