Putztrupp, Pein und Putenschnitzel

So könnte man den Morgen der kleinen Venus zusammen fassen. Wecker düdelt, Augen auf, Aua. Da war er wieder, der Halsschmerz. Ich hoffe, dass das nur eine sehr kurzfristige Beeinträchtigung meines Wohlbefindens ist, weil ich auf HALSSCHMERZEN so gar keine Lust habe. Und dann war ausgerechnet heute der Verkehr so zäh und die LKWs so zahlreich, dass ich erst fünf nach halb acht im Büro aufgeschlagen bin. Dabei hatte sich doch die Fensterputztruppe für halb acht angekündigt. Ich hetze also die Treppen hoch – keiner da. Hätte ich gewusst, dass die Jungs erst um ZEHN VOR ACHT hier antanzen, hätte ich eine wesentlich entspanntere Fahrt gehabt. Hmpf. Aber wenigstens zeichnet sich das Mittagessen als kleiner Silberstreif am Horizont ab – die Venus bekocht ihre Kollegen. Auf dem Menüplan steht heute:
Gemüsecremesüppchen (gestern Abend schon vorgekocht) mit Crème fraîche-Häubchen und danach Curryrahmgeschnetzeltes mit Früchten an Reis. Hunger hätt ich jetzt schon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.