Grün! Und keiner wird mich daran hindern!

Es ist wirklich ein sehr schönes Grün. Eine Mischung aus Jadegrün und sehr sehr dunklem Türkis. Und die Basis ist ja sowieso feuerwehrrot, also wird es sicher nicht so krass werden. Es sei denn, das rote wird vorher blondiert.

Ich rede von meinen Haaren. Meine Frisörin hat mich gestern angerufen, sie hat ENDLICH den Termin für die Farbenschulung bekommen und sie braucht ein Modell, das irre genug ist, seinen Kopf hinzuhalten für den Herrn der Farben. Und WENN ich schon eine Farbe aussuchen darf, dann ist es sicher nicht fad. Das grüne Muster hat es mir angetan, seit ich es zum ersten Mal gesehen hab. Meine Mama – sie ist halt meine Mama – reagierte etwa so:
„Wie die probieren Farbe an Dir aus? Aber nicht den ganzen Kopf, oder?“
„Nein, keine Sorge, nur eine Strähne. Die haben ganz viele tolle neue Farben…“
„OHJE, mir egal, was Du machst, Hauptsache nicht grade grün oder so was spinnertes…“
„Äh… es IST grün.“

„WAS?! DU BIST DOCH KEIN PUNK!“
„MAMA… *hörbarseufz*(man kann auch innen punkig sein, ohne einen pinken Hahnenkamm zu tragen…) es ist doch nur eine STRÄHNE. Und das Grün ist wirklich toll!“
„Ja aber es ist GRÜN.“
(Da hat sie unbestreitbar recht)
„Aber ein SCHÖNES Grün.“
„Ach Tochter… naja, es geht ja wieder weg. Dann eben grün.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.