ABC, auf ein Neues

A… wie Ameisen. Wo kommen die her? Wo wollen die hin? Zur Zeit ist es ein BISSCHEN ruhiger an der Krabbelfront. Aber hier und da begegnet mir eine in meinem Badezimmer oder – noch viel schlimmer – in der Küche. Backpulver, Köder, Streugift. Ich glaube ich züchte Resistenzen. Argh.

B… wie Badewanne. Sie ist zu klein für die kleine Große. Die stört das überhaupt nicht, aber mich. Nach jedem Badegang ist mein Badezimmer eine Wanne.

C… wie Cicero. Heißt: Kichererbse. Sagt Gerald, der alte Lateiner.

D… wie Dauerregen. Endlich hat heut mal die Sonne gescheint, wenigstens ne Weile und wenigstens ein bisschen. Ich bin bis gestern mit Sitzheizung rumgefahren. SITZHEIZUNG. Im JUNI!

E… wie Elemente. Was Wasser anrichten kann. Unfassbar. Die Bilder aus Passau schockieren mich.

F… wie füttern. Ein Kind mit sieben Monaten zu füttern ist manchmal echt eine Geduldsprobe. Der vielzitierte Sack Flöhe erscheint mir da wie eine Aufwärmübung.

G… wie Geranien. Oder eben das Fehlen solcher. Ich möchte schon seit Wochen mal meine Balkonbegrünung in Angriff nehmen. Aber es schifft oder ist schweinekalt.

H… wie Hochwasser. Das Thema beschäftigt die Medienlandschaft noch immer. Ist schon auch heftig, wie’s mittlerweile in Passau und im Osten aussieht. Da bin ich ganz ehrlich froh, dass ich nicht so nah am Wasser wohne.

I… wie Impfen. Zum Glück hat die Maus die letzte Impfung halbwegs gut weggesteckt. Die nächste steht erst im Oktober an. Und bis dahin würde ich den Kinderarzt bitte nicht mehr sehen wollen. Der ist nämlich Südamerikaner und spricht so deutlich wie Jorge Gonzales. Nur trägt er flachere Schuhe.

J… wie Jesses, verfliegt die Zeit. Gut, das war weit hergeholt. Aber stimmt doch, unser Kind ist sieben Monate alt. Ich war eben noch überrascht, schwanger zu sein.

K… wie Kohlrabi. In meinem Kühlschrank. Geschält. Für morgen. (Hilfe. Was gibt’s morgen? Was mach ich mit Kohlrabi?)

L… wie Landesgartenschau. Ist bei uns grade in Sigmaringen. Schön, bunt, hat uns gut gefallen. Und die Kleine fand’s auch cool. So im Kinderwagen. Glaube ich.

M… wie Mittagessen. Zur Zeit wird hier intuitiv gekocht. Ich nenne das so, weil es die spannende Fortsetzung von „Planlos eingekauft“ ist. Man kocht, was da ist. Und stellt mal was Neues zusammen. Schmeckt nicht gibt’s nicht.

N… wie Newsfeed. Twitter überfordert mich immer noch. Könnte auch daran liegen, dass ich zuviel Zeug abonniert habe. Wenn ich alle zwei Stunden mal reingucke, muss ich mich durch hunderte tweets wühlen. Vielleicht wär weniger mehr.

O… wie Oma. Das Haus meiner verstorbenen Omi wird verkauft. Irgendwie ein komisches Gefühl, da mal vorbei zu fahren und die Leute nicht zu kennen, die da jetzt wohnen.

P… wie Papa und mein altes Handy. Keine Erfolgsgeschichte. „Die Tasten sind so klein“, meinte er kleinlaut. Glück, dass mein Mann sein altes Handy wieder zum Laufen gebracht hat. das hat groooße Tasten. Bevor er sich ein Seniorenhandy kauft, das ein bisschen aussieht wie eine Tafel Ritter Sport.

Q… wie Qualle. Wusstet ihr schon, dass Quallen sowas wie Ameisensäure in den Nesseln haben?

R… wie… Rindfleischettiketierungsüberwachungsaufgabenübertragungsgesetz. Ich werd’s vermissen.

S… wie schmerzhaft müssen die Zähne wohl sein, die sich grad durch Minis Kiefer bohren. Zumindest teilt sie mir ihr Unbehagen sehr lautstark mit.

T… wie Tablet! MEIIIINS! Ich hab endlich ein tolles Zeichentablet. Ein wacom, falls es wen interessiert.

U… wie Untermieter. An unserem Bienenstand wohnt ein Siebenschläfer. Der ist SOOO SÜÜÜÜSS! Ich hab ihn Siegbert getauft und er gehört mir.

V… wie Vätermonate. Im Juli und August bin ich zu dritt! Will sagen, mein Mann nimmt Elternzeit. Wir freuen uns alle schon riiiiesig.

W… wie Wandern. Würden wir gern mit der Kleinen, aber es scheitert am w wie Wachstum. Die Maus wächst eher in die Breite und ist noch zu kurz für den schicken Tragerucksack. Von mir hat sie das nicht.

X, Y… wie nixnypsilon

Z… w

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.