Telepathische Waffeln – oder warum ich die beste Schwiegermama habe.

Bei den Temperaturen da draußen ist es überhaupt kein Wunder, dass der Schokoladen-Konsum in unserem Haushalt ins Unermessliche klettert. (Hauptsächlich liegt das an… mir. Ähem.) Süßes macht schließlich glücklich. Und besonders gilt das für knuspriges, warmes Süßes. Ich dachte da spontan an Waffeln. Und als ich bei meiner Schwiegermama vorbeischneite, um das Waffeleisen auszuborgen, stand sie in der Küche und rührte – tadaaa – Waffelteig an. Wir haben uns also einfach in ihre Küche gesetzt und knusprige, heiße, puderzuckerstaubige Waffeln gefuttert.

Ich gebe zu, der Winter hat wirklich wunderschöne Seiten. Nach dem Klavierunterricht habe ich ein paar Impressionen eingefangen.

Die Bilder sind bei minus sechs Grad entstanden. Wir hatten gestern Inversionswetterlage, auf dem Berg war’s deutlich wärmer als bei uns unten (wir schlotterten bei minus zehn!)

Kein Wunder also, dass ich so versessen auf die warmen Waffeln war. Und weil die so lecker waren, hab ich Euch das Rezept aufgeschrieben.

2 Eier, 6 EL heißes Wasser, 150g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 4 Tropfen Zitronenbacköl, 200g Mehl, 6g Backpulver, 50g Butter/Margarine, Puderzucker

 Eigelb mit dem Wasser schaumig aufschlagen, 2/3 des Zuckers und den Vanillezucker dazugeben, das Backöl ebenfalls dazugeben. Dann aus dem Eiweiß sehr steifen Eischnee schlagen und die Ei-Zucker-Mischung dazugeben. Mehl mit Backpulver mischen und unter die Eier-Mischung ziehen. Dann die geschmolzene Butter dazu geben. Die Waffeln nach Anleitung backen.

Wir hatten übrigens frische Mango dazu, ein GEDICHT!

<

p style=“text-align: left;“>Lasst es Euch schmecken – auch wenn ihr’s selbst backen müsst. 🙂

5 Antworten auf „Telepathische Waffeln – oder warum ich die beste Schwiegermama habe.“

    1. Aber ich kann doch nix dafür, dass Du so spät frühstückst! Außerdem hatten wir die gestern nachmittag. Aber sie waren wirklich sehr knusprig. Und sie dufteten fein nach Butter… kannst Du es Dir SO IN ETWA vorstellen? 😀

      1. Stimmt. Naja, irgendwie bin ich heute spät aufgestanden, meine Frau hat diese Woche Urlaub und es stand nichts Wichtiges auf dem Plan, somit war ich heute etwas verspätet im Tagesablauf… 😉

        Und JA, ich kann es mir vorstellen… grrrr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.