Alle Tassen im Schrank!

Bevor ich heute loslege mit einer kleinen Bilderflut, wollte ich danke sagen für die vielen und lieben Kommentare auf allen Kanälen auf den Beitrag zu #regrettingmotherhood, ich habe mich wirklich über den Austausch gefreut.

Und so saßen das Fräulein und ich gestern morgen beim Frühstück und überlegten uns, was wir an dem frischen und später richtig verregneten Tag anstellen können. Vor geraumer Zeit hatte ich Porzellanmalstifte besorgt und weiße Tassen. Ein Regentag ist wie geschaffen, mit der Kleinen etwas neues auszuprobieren. Kinder in dem Alter brauchen Aufgaben und Herausforderungen, dann sind sie mit Feuereifer bei der Sache. (Und mir macht so ein bisschen Gebastel zugegebenermaßen auch Spaß… )

Für unsere neuen Tassen habe ich die Initialen unserer Vornamen mit Klebestreifen auf die sauberen und trockenen Tassen geklebt. Das Fräulein hat dann mit Porzellanmalstiften wild auf der Tasse herumgekritzelt und sie „gestaltet“.

Wir haben die Tassen etwa vier Stunden stehen lassen, dann habe ich die Klebestreifen vorsichtig entfernt. „Und nachher gibt’s Kaffee“, erklärte mir das Kind bestimmt. „Und was machen wir so lange?“, fragte ich. Sie überlegte kurz und meinte dann: „Kekse backen“. Kekse sind es nicht geworden, aber Mini-Gugelhupfs.

Ich habe dazu etwa 150g Mehl, 150g Butter, drei Eier, 125g Zucker, ein halbes Päckchen Backpulver, ein Päckchen Vanillezucker und einen kleingekrümelten Schokoosterhasen zu einem Teig verrührt, ihn löffelweise in Silikon-Gugelhupfförmchen gefüllt und bei 200 Grad etwa 15 Minuten gebacken. Als die kleinen Kuchen fertig ausgekühlt waren, haben wir sie mit ein bisschen Schokoglasur überzogen und kleine Meringuen als Deko oben drauf geklebt.

(Erdbeergeschmack! Zucker! Das süßeste, klebrigste, was ich je in meinem Leben gegessen habe! Das Kind LIEBT die Dinger.)

 

Inspiriert hat mich übrigens wieder mal pinterest und zwar damit. Ich beteilige mich damit ein zweites Mal bei der tollen Aktion „one pin a week“ von Lillesol und Pelle, auch wenn ich damit eigentlich two pins a week habe. Aber wat willste machen, wenn die Kreativität grad nen Flow hat? 🙂 Auch bei „machen nicht pinnen“ von Geschwistergezwitscher bin ich gern ein zweites Mal dabei.

Ich wünsch Euch ein kreatives Wochenende!

Eine Antwort auf „Alle Tassen im Schrank!“

  1. Oh ist das eine schöne Idee, Nicole! Da können die Kinder kritzeln wie sie wollen und es sieht einfach immer hübsch aus 🙂 Und klar kannst du dich auch mehrmals verlinken! Wir freuen uns über jeden Beitrag bei {Machen, nicht pinnen}.
    Herzliche Grüße
    Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.