Kolossal verarscht…

…haben mich meine geliebten Eltern gestern!
Da heißt es am Mittwoch: „Vor Freitagnachmittag können Sie Ihr Auto auf keinen Fall abholen. Es kann auch Montag oder Dienstag werden, aber mit viel Glück bleibt’s bei Freitag.“
Dann ist es Donnerstag. Und die kleine Venus schnappt sich Schatzi und geht in aller Seelenruhe einkaufen. Gemütlich. Ohne Hektik.
Abends dann ein kurzer Plausch mit Mama am Telefon. Fragt diese: „Kommt ihr noch vorbei, bevor ihr übers Wochenende wegfahrt?“
Die kleine Venus – ganz die brave Tochter – ist einverstanden. Quält sich und Schatzi eine Stunde später gähnend von der Couch, um die Eltern zu besuchen. Dort angekommen darf Schatzi seinem Schwiegerpapa in spe erstmal helfen, die rostigen Schrauben aus der Gartentür zu hebeln. Dann plaudert die illustre Runde über die Einkäufe, bestaunt die neu erstandene Designer-Lederjacke, die von unglaublichen 799,- Euro auf 99,90 herabgesetzt war , und dann, DANN!!!! Nachdem wir schon eine halbe Stunde da sind, sagt Mama: „Ich habe noch ein Geschenk für Dich!“ „Ja ist denn schon Weihnachten“, scherze ich noch. Da zieht sie hinter ihrem Rücken den Autoschlüssel hervor!!! Das Auto stehe schon den ganzen Nachmittag in der Garage, nachdem man es habe überraschenderweise früher abholen können!!!
AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHH!
Natürlich habe ich meiner Sippe verziehen. Hab sie ja lieb! Aber ein bisschen würgen hätte ich sie schon können!
Fazit 1: Es geht nix über schöne Überraschungen.
Fazit 2: Jeder, der behauptet, er sei glücklicher als ich, lügt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.