Psst… wir gucken mal…

…durchs Schlüsselloch ins Kinderzimmer!

Ich wollte Euch heute gerne meine Lieblingsplätze im Zimmer des kleinen Fräuleins zeigen.

Ich persönlich stehe ja nicht so unbedingt auf durchgestylte Kinderzimmer, die aussehen, wie aus einem Hipster-Möbelprospekt. Für mich muss ein Kinderzimmer Persönlichkeit haben und Individualität. Deswegen habe ich die Deko einfach selbst gemacht. Einiges davon habe ich früher schon einmal gezeigt, vieles ist nämlich entstanden, als ich noch schwanger war.

Aber jetzt guckt einfach selbst.

Hereinspaziert und willkommen bei…

Da mit meiner Schwangerschaft die letzten Tage unseres Arbeitszimmers gezählt waren, wir die Möbel aber umnutzen wollten, habe ich einfach die langweiligen schlichten Knöpfe ausgetauscht gegen kleine Monster…

Auch an der grünen Wand sind Monster gelandet (dann müssen wir sie schon nicht unterm Bett suchen…) Diese hier sind frei nach Bine Brändle, deren Illustrationen ich sehr liebe. (Als ich schwanger war und von einer entfernten Bekannten gefragt wurde, ob das Kinderzimmer denn schon fertig und ob ich womöglich schon etwas dekoriert habe, erklärte ich ihr, dass ich ein Bild gemalt habe. „Ah, das ist schön“, sagte sie. „Blümchen?“ „Ne, Monster“. Ihr Gesicht wurde frostig, ich bin mir heute sicher, sie dachte, ich wolle sie auf den Arm nehmen. Aber es SIND doch Monster.)

Kennt ihr noch die Reihe „Herr Glücklich und seine Freunde“? Bei uns sind neben Sonja Sonnenschein auch Herr Killekille und Herr Lustig auf der Wand gelandet. 

Letzterer ist dieser hier:

Ansonsten ist es ziemlich tierisch im Kinderzimmer.

Auf dem Nachttisch sind Bienen und Schmetterlinge gelandet (Nachttisch im Baumarkt gefunden und bemalt, Lampe von IKEA):

Auf der kleinen Kommode findet sich eine Eulenparade ein:

Die stammen von einem Geschenkpapier, das ich einfach  zu süß fand zum wegwerfen. In bunten Rahmen sind die Eulen jetzt auch viel besser aufgehoben als im Altpapier.

Dackel und Ameisenbär kuscheln auf dem Bücherregal:

Das Reh dahinter guckt bei so viel Gekuschle fast ein bisschen neidisch. Die Vorlage dazu habe ich von meinem Pinterest-Board.

Natürlich gibt es auch in unserem Kinderzimmer Dinge von der Stange. Bester Kauf aller Zeiten: die IKEA-Kinderküche. Hannah liebt sie heiß und innig. SIe ist allerdings so chaotisch, dass man davon unmöglich ein Foto machen kann. Ein anderes mal vielleicht. 🙂

 

PS: Wer braucht denn hier noch Blümchen? Weeeeer?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.