Autumn leaves …

Wenn ich an meinem Arbeitsplatz sitze im Esszimmer, fällt mein Blick aus dem Fenster auf einen feuerroten Essigbaum. Er steht im Garten unsere Nachbarin und leuchtet so kräftig in allen Rottönen, dass man gar nicht anders kann, als hinzugucken. Wenn ich mich nachmittags dann auf den Weg mache zu meinen Schwiegereltern zum Apfelsaft abfüllen (ich habe mittlerweile Muskelkater an Stellen, an denen vorher nicht mal Muskeln vorgesehen waren!), raschele ich durch das Laub eines großen Walnussbaums. Und wenn dann noch die Sonne vom blauen Himmel in die Kronen der Herbstbäume scheint, explodiert ein wahres Farbefeuerwerk in gelb, rot, braun, violett und grün. Vermutlich bin ich deswegen so fasziniert von Herbstlaub, dass ich heute morgen beim Frühstück spontan die Idee hatte, ein großes Gurkenglas zum herbstlichen Windlicht umzufunktionieren.

Jetzt flackert der Schein einer Kerze durchs morgendlich dunkle Esszimmer und es könnte nicht heimeliger sein.

Ihr braucht dazu: Einen Streifen schwarzes Seidenpapier (schwarzer Karton geht auch), gerade so lange, dass er um ein Gurkenglas passt und noch zusammengeklebt werden kann mit einem feinen Streifen Tesa. Auf das Seidenpapier skizziert ihr mit Bleistift die Umrisse von Herbstblättern. Bei mir sind es Fantasieblätter geworden, die an Eichen- und Ahornlaub erinnern. Mit einer Schere schneidet ihr die Blätter vorsichtig aus. Bei Seidenpapier gut aufpassen, dass es keine unschönen Risse gibt, das geht mit Karton sicher einfacher. Den Streifen legt ihr vorsichtig ums Glas und klebt ihn zusammen. Eine Kerze oder ein Teelicht beleuchtet das Blattwerk von innen.

Übrigens: Als ich heute morgen auf dem Blog von Miss Redfox vorbeigeguckt habe, habe ich wunderschöne Washi-Tape-Anhänger entdeckt. Eine weitere Alternative wäre auch, Abziehbilder nach ihrem Vorbild in Laubform zu gestalten und auf das Glas von außen aufzukleben. Vielleicht probiere ich das noch aus. Aber erstmal heißt es für mich heute wieder – auf die Äpfel, fertig, los!

Gerne bin ich mit meinem Windlicht endlich mal wieder beim Creadienstag und beim KreaKränzchen der Kaffeeliebelei dabei!

2 Replies to “Autumn leaves …”

  1. Liebe Nicole,

    das ist aber eine schöne Überraschung – vielen lieben Dank für die Verlinkung!

    Ich mag Deine Idee mit dem in Blattform ausgeschnittene Seidenpapier um das Glas sehr gut und kann mir vorstellen, dass auch Kinder dies prima umsetzen können! Das werde ich ihnen jedenfalls mal als Bastelidee anbieten! 🙂

    Die Faszination für herbstbunte Blätter teile ich übrigens auch, ich könnte auch stundenlang auf solche Bäume schauen. Auf meine im Garten warte ich noch, irgendwie sind sie noch nicht soweit, vielleicht war es auch zu warm…

    Ganz liebe Grüße,
    Ioana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.