Green hair, don’t care. Und: Follower-Power bitte!

Ihr Lieben, ich brauch da heut zweimal Euren Rat.

Followerpowerfrage Nr. 1:

hier ist immer noch Pustelhausen. Also bei mir nicht mehr. Ein bisschen habe ich den vegetarischen Aufschnitt im Verdacht, seit ich den konsequent weglasse, sind die roten Pünktchen auch weg. Kann der Grund sein, kann auch Zufall sein. Beim Mini-Me dagegen pustelt es wieder, sobald wir das Antiallergikum weg lassen. Ich habe also nochmal über unser Essen gegrübelt. Das Einzige, was sie die ganze Zeit konsumiert, ist Kuhmilch. Zwar hat sie die eigentlich zeitlebens gut vertragen, aber so eine Allergie – sagt Dr. Google – kann ganz plötzlich auftauchen. Wir lassen also jetzt erstmal die Kuhmilch weg. Das Problem: Mein Kind liebt Käse, Quark, Joghurt, Buttermilch, Milch, Sahne, all diese Dinge. Ich habe heute mal Hafermilch gekauft. Bin gespannt, was sie davon hält. Lactosefreie Dinge gibt es zwar zuhauf, aber – und auch das weiß ich dank Dr. oec. troph. google – Lactoseunverträglichkeit ist nicht das selbe wie Kuhmilchallergie. Letztere äußert sich wohl oft über die Haut, was ja leider passen würde. Wir sind mittlerweile auf vegane Gummibärchen als goodie umgestiegen. Dunkle Marzipanschoki von Ritter Sport kommt auch ohne Kuhmilch aus. 

Ich will es wenigstens eine Woche probieren und dann das Antiallergikum nochmal weglassen. Mal sehen, ob das Gepustle dann aufhört. Wenn nicht, müssen wir wohl oder übel doch einen Allergietest machen lassen. Hat mir sonst jemand einen guten Tipp, was wir unbedingt aufs Brot packen müssen wenn schon kein Frischkäse, Käse, … ihr wisst schon.

Followerpowerfrage Nr. 2:

Wir fahren in den URLAUB! Ok, es ist ein Miniurlaub. Wir sind nur drei Tage weg. Einmal kurz übers Wochenende. Aber hey, der erste Hotelurlaub mit Kind und zwar in – Trommelwirbel – Augsburg. Auf dem Plan stehen auf jeden Fall die Fuggerei und das Puppenkisten-Museum. Kommt zufällig jemand von Euch aus Augsburg oder war schon mal dort und weiß, was man da UN-BE-DINGT noch angucken muss, wenn man nur noch einen Tag übrig hat? Erzählt’s mir.

 

Ach ja. Das Kind hat übrigens seit gestern wieder Schnoddernase. Die Sache mit “WenndasKinderstmalimKindiisthatesalleNaselangirgendwas” ist leider wahr. Ich habe jetzt übrigens leises Halskratzen. Und grüne Haare. IMG_20160217_154010_resized

Aber das eine hat mit dem anderen rein gar nichts zu tun.

9 Antworten auf „Green hair, don’t care. Und: Follower-Power bitte!“

  1. Augsburg! Ich, ich.
    Ist ja meine Heimatstadt. 😊

    Also vielleicht schafft ihr es ja sogar in eine Vorführung der Puppenkiste, das würde deiner Kleinen bestimmt gefallen.
    Ansonsten kann man gut durch die Altstadt schlendern und stößt dort immer wieder auf nette Ecken.
    Unser Rathaus ist ganz schön, direkt daneben ist der Perlachturm auf den man hochkraxeln kann.
    Der Dom ist auch nicht weit weg und einen Besuch wert.
    Unser Zoo ist für kleine Kinder auch ganz nett, da ist man in ca. zwei Stunden durch und am Ende hat es nen schönen Spielplatz.
    Weiß nicht, ob Ihr vielleicht ein bisschen in die nähere Umgebung fahren wollt? Da gibt’s auch ganz nette Sachen.
    Und falls ihr ein Schlechtwetterprogramm braucht, kannste dich auch gerne kurzfristig melden.

    Und wegen Aufstrichen: bei Alnatura gibt’s ne große Auswahl an veganen Aufstrichen. Da ist bestimmt was dabei, dass ihr/ euch schmeckt. 😊

    1. Oh oh! Danke! Hab mal geguckt nach einer Puppenkistenvorführung. Aber 80 Minuten Spieldauer sind noch ein bisschen lang für sie. Das Museum wollen wir aber sehen. Auch der Turm hört sich gut an. Der Zoo wär ne gute Alternative. Und vielleiiicht meld ich mich ja? Auf nen Kaffee? Wär ja irgendwie witzig! Danke Dir auf alle Fälle!

      1. Oh – stimmt die Mailadresse im Impressum nicht mehr? Hier nochmal der Mailinhalt:
        Was hast Du für ein Glück – grins…. ich bin aus Augsburg…..

        Wir haben uns ja schon ab und an geschrieben….

        Welches Wochenende kommt Ihr denn nach Augsburg? Vielleicht lassen sich ja sogar Karten für eine Vorstellung in der Puppenkiste ergattern!

        In welchem Hotel wohnt ihr? Augusta, Drei Mohren, Hotelturm, Hotel Ost, Domhotel oder wo sonst?

        Frühstückt Ihr im Hotel oder anderweitig? Steht shopping auf dem Programm?

        Möchtest Du Museum gucken? Ich rate zum Textilmuseum – da ist für Euch alle was geboten – die haben auch einige nette Dinge für Kinder – mit fühlen und “hands on” – und die funktionierenden Textilmaschinen sind auch für kleine Besucher spannend.
        Das Cafe Nuno, das beim Museum ist bietet zudem ein gutes Essensangebot – auch für Vegetarier (die Besitzer hatten früher ein vegetarisches Restaurant).

        Ich würde auch einen Blick ins Rathaus werfen mit dem goldenen Saal – man muß nicht so lange bleiben, daß es Hannah langweilig werden würde.

        Es gibt auch außerhalb der Fuggerei (dort gibt es ein kleines Museum, das dem Leben IN der Fuggerei gewidmet ist) ein Fugger-Museum – recht neu, interaktiv und ziemlich beliebt.

        Unser römisches Museum ist am Originalort gerade wegen statischer Probleme ausgelagert – und ist in temporären Räumlichkeiten (mehr mitten in der Stadt geht kaum) – vielleicht sogar ganz spannend:
        Sonderausstellung Römerlager – Das römische Augsburg in Kisten
        Toskanische Säulenhalle im Zeughaus
        Zeugplatz 4
        86150 Augsburg

        An verschiedenen Terminen gibt es ohne Zusatzpreis Familienführungen. Die nächsten sind am 20.02. und 19.03.. Na ja – eigentlich ab 10 Jahre – aber Du bist ja über 10 😉

        Wenn Du Dich auf einen Kaffee treffen magst, sag Bescheid – wenn Du mehr Tipps brauchst auch – wenn Du anrufen willst: schick mir ne Mail über meine Webseite übers Kontaktformular – dann sende ich Dir meine Telefonnummer….

        1. Doch, die mail-Adresse stimmt noch. Komisch. Auch im Spamfilter war nix… Naja, aber immerhin lese ich jetzt hier von Dir! Das Wochenende 4. – 6. März, also baldbaldbald. Puppenkisten-Karten hab ich mir mal angesehen, aber die Spieldauer von 80 Minuten überfordert Hannah glaube ich noch ein bisschen. Wir wollten zumindest in das Puppenkistenmuseum reingucken. Wir wohnen im Dorint, das wird wohl der Hotelturm sein und ja, wir frühstücken im Hotel. Shopping… ja mal sehen. Ich darf ja dieses Jahr wieder. 🙂 Textilmuseum hört sich gut an. So viel bringen wir vermutlich in den zweieinhalb Tagen nicht unter. Aber natürlich wäre ein Kaffee ganz lustig. Kennst Du denn Nicole (Sternenkratzer) dann auch persönlich? Sie lebt auch in Augsburg und hat mir einen Kaffee angeboten. Das wäre ja glatt ein Bloggertreffen en miniature!
          Schick mir also gerne Deine Kontaktdaten, vielleicht sicherheitshalber auch an nicole_venus1980@gmx.de
          Ganz liebe Grüße und vielen herzlichen Dank!
          Nicole

  2. Dr. Google hat recht: So eine Allergie kann jederzeit auftauchen.

    Laktoseintoleranz ist wirklich etwas anderes. Da fehlt ein Enzym (Laktase), das für die Verdauung von Milchzucker notwendig ist. 75% der Menschheit produzieren über das Alter von ca. 3 Jahren hinaus keine Lactase mehr. Wir sind Mutanten. 🙂

    Eine Intoleranz ist physiologisch bedingt (z. B. Laktase fehlt, oder Zöliakie), eine Allergie ist eine Immunreaktion. Allergien werden immer von Eiweißen ausgelöst (Laktose ist ein Kohlenhydrat), und deshalb nützt es bei Allergie nichts, laktosefreie Milch zu kaufen.

    Sehr, sehr viele Menschen reagieren auf Kuhmilch. Andere Lebensmittel, auf die viele reagieren sind Weizen, Gluten, Eier, Soja, Fisch, Nüsse, Erdnüsse. Hauptverdächtige sind Sachen, die täglich verzehrt werden.

    Viele, die keine Kuhmilch vertragen, vertragen aber Ziegen- und/oder Schafsmilch. Wenn sie Käse gern mag könntest du das ja vielleicht versuchen? Ziegenmilchjoghurt schmeckt übrigens genau wie Kuhmilchjoghurt, kein bisschen nach Ziege.

    Aber vielleicht ist es ja auch gar kein Lebensmittel, sondern Seife, Shampoo, Putzmittel …?

    Schick mir ruhig ne Mail, wenn du Fragen hast.

    1. Wir haben komplett auf Kuhmilch verzichtet. Keine Schoki, kein Käse, kein Quark, keine Butter. Ich hab das Antiallergikum abgesetzt und die Flecken kamen wieder … Ich habe mir keinen Rat mehr gewusst. Gestern waren wir wieder beim Kinderarzt, der jetzt Blut abgenommen hat. Vielleicht finden wir die Lösung so. Wenn nichts dabei herauskommt, wird er uns zu einem Hautarzt überweisen. Er ist sich gar nicht sicher, ob es sich um Nesselsucht handelt. Auf jeden Fall meint er, es sei eine allergische Reaktion. Es gibt kein neues Putzmittel, kein anderes Waschmittel, keine neuen Kuscheltiere, kein anderes Shampoo kein GAR NIX. Ich hab einfach keine Ahnung, woher das plötzlich kommt. Im Moment hat das Kind sowieso eine fiese Erkältung und hustet den ganzen Tag. Sie tut mir grad echt leid. 🙁
      Danke Dir für Deine Erklärung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.